Dienstag, 6. Dezember 2016

Fan-Plakat für Werner Lorant (06.12.2004)

 
 
Nach der Entlassung von Trainer Rudi Bommer Ende November 2004 wurde Reiner Maurer neuer Trainer der Löwen.

Zwischenzeitlich wurden Gerüchte laut, Werner Lorant würde ein Comeback als Löwen-Dompteur hinlegen.

Deshalb gab es beim 1. Spiel von Reiner Maurer, dem 2:1-Sieg gegen Greuther Fürth am 6. Dezember 2004, ein Fan-Plakat für Werner Lorant im Sechzgerstadion.

 

Montag, 5. Dezember 2016

TSV 1860 - Greuther Fürth 2:1 (06.12.2004)

 
 
Roman Tyce und  Slobodan Komljenovic im Kampf um den Ball gegen Fürths Sascha Rösler.

http://www.fussballdaten.de/zweiteliga/2005/16/1860muenchen-fuerth/

Ein Montagabendspiel vor 16.100 Zuschauern im Sechzgerstadion.

Nach der Gelb-Roten Karte für Rodrigo Costa und dem anschließenden Foulelfmeter für Fürth, den der Ex-Löwe Sascha Rösler verwandelte, kochten die Emotionen hoch.

Noch heute schreibt man der aufgeheizten Stimmung einen großen Anteil daran zu, dass die Löwen-Profis das Spiel noch drehen konnten und durch Tore von Matthias Lehmann und Roman Tyce mit 2:1 gewannen.

 

TSV 1860 - Dynamo Dresden 1:0 (03.12.2016

 
 
Tor: Levent Aycicek.

43.400 Zuschauer in der Allianz Arena.

http://www.fussballdaten.de/zweiteliga/2017/15/tsv1860-dresden/

Auf dem TZ-Foto zu sehen: Daniel Bierofka und Felix Uduokhai beim Torjubel.
 

TSV 1860 - Dynamo Dresden 1:0 (03.12.2016)

 
 
"Bierofka macht die Löwen wieder bissig" titelte die BILD München nach dem 1:0-Sieg der Löwen gegen Dresden am 3. Dezember 2016.

 

TSV 1860 - Dynamo Dresden 1:0 (03.12.2016)

 
Erstmals nach über 12 Jahren gewannen die Löwen am 3. Dezember 2016 wieder ein Heimspiel gegen Dynamo Dresden.

Hier sind Torschütze Levent Aycicek und Maximilian Wittek zu sehen.

Das Foto entnahm ich dem Münchner Merkur vom 5. Dezember 2016.

http://www.fussballdaten.de/zweiteliga/2017/15/tsv1860-dresden/

 

"Waggershauser: Keine Ratschläge von Hoeneß!" (TZ, 05.12.2016)

 
 
In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung, das am 3. Dezember 2016 veröffentlicht wurde, konterte der ehemalige Aufsichts-und Verwaltungsrat des TSV 1860, Christian Waggershauser, die hämischen Worte von Uli Hoeneß und schimpfte gegen die Führung des FC Bayern:

"Die haben uns keine Ratschläge zu geben und moralisch dazu jedes Recht verloren!"

 

Christian Waggershauser rechnet ab (AZ, 05.12.2013)

 
 
Am 27. November 2016 erklärte Christian Waggershauser seinen Rücktritt aus dem Verwaltungsrat des TSV München von 1860 e.V.

Am Samstag, 3. Dezember 2016 erschien ein Interview mit Waggershauser in der Süddeutschen Zeitung.

Dies ist der Extrakt daraus aus der Abendzeitung vom Montag, 5. Dezember 2016.